Gemeinde Schmidthachenbach-Aktiv News und Service Vereine Bildergalerie
Musikverein
  Musikverein "Eintracht" Schmidthachenbach 1898 e.V.  Ansprechpartner des Vereins 1. Vorsitzender  Siegfried Veek, Hauptstr. 16, 55758 Schmidthachenbach "Trainingslager des Musikvereins" Anläßlich des Frühjahrskonzertes " Quer-BEAT", dass am SONNTAG, den 15. März 2015 - 17.00 Uhr stattfindet, begab sich der Musikverein Schmidthachenbach Ende Februar nach Oberwesel in die Rheintal-Jugendherberge ins "Trainingslager". Neben den zahlreichen Proben, kam auch die Geselligkeit und das Miteinander nicht zu kurz. Man darf gespannt sein, was der Musikverein mit seinen jungen Nachwuchsmusikern dort erarbeitet hat. Auch die Freunde der traditionellen Blasmusik werden bei diesem Konzert "Quer- BEAT" auf ihre Kosten kommen. Karten zu 5,-€/ermäßigt 3,-€ können unter der Telefonnummer 06757 888, per Mail unter karten@mv-schmidthachenbach.de und bei jedem Orchestermitglied erworben werden. Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt. Jahreshauptversammlung 2012 Der 1. Vorsitzende des Musikvereins, Siegfried Veek, konnte 25 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Übungsraum des MV begrüßen. Nach seinem Bericht über das Vereinsgeschehen und einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Vereins, bedankte er sich bei allen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr. Er übergab dann das Wort an Schriftführerin Stefanie Schiel. Sie berichtete von einer Vielzahl von Auftritten im Jahr 2011. Auch der folgende Bericht der Kassiererin Elfi Müller ergab ein gutes Ergebnis. Die beiden Kassenprüfer, Martina Dalheimer und Jutta Stumm hatten keinerlei Beanstandungen und bescheinigten vorbildliche Kassenführung. Danach wurde dem Dirigenten, Jochen Lorenz, das Wort erteilt. Er bedankte sich für ein gutes, arbeitsreiches Jahr 2011 zu dessen Höhepunkten vor allem das Konzert im März und die erstmalige Teilnahme beim Wertungsspielen in Morbach zählten. Hier konnte der Verein die Note SEHR GUT mit nach Hause nehmen. Er zeigte sich mit dem musikalischen Werdegang sehr zufrieden. Sein besonderer Dank galt Adriana Schneider, für die tolle Unterstützung bei der Jugendarbeit  und der Ortsgemeinde Schmidthachenbach, für die kostenfreie Nutzung des Proberaums bei den wöchentlichen Proben der Bläserklasse. Ein besonderer Wunsch von Jochen Lorenz: Wiedereinsteiger bzw. im Moment nicht aktive sind jederzeit herzlich willkommen zur Probe, immer mittwochs 19.30 im Übungsraum des MV im Gemeinschaftshaus. Nach dem Bericht des Dirgenten wurde dem Vorstand dann auf Antrag einstimmig Entlastung erteilt.   Pfingsttour 2011 Der diesjährige Pfingstausflug des Musikvereins führte ins Allgäu - nach Fischen. Mit Molter-Reisen ging es am Samstag morgen in aller Frühe los in Richtung Tübingen. Nach einem Besichtigungsstop in dieser schönen, alten Universitätsstadt fuhr man dann nach Fischen in das Selbstversorgerhaus "Landhaus Barbara". Am nächsten Tag stand eine Bergtour aufs "Söllereck" auf dem Programm. Mit der Seilbahn gings Richtung Bergstation und von dort mit Besichtigung der "Heini-Klopfer- Sprungschanze" wieder ins Tal. Die " jüngeren Mitreisenden" erkundeten derzeit Deutschlands höchsten Klettergarten "Söllereck" und drehten eine Runde mit der Sommerrodelbahn. Man traf sich anschließend wieder an der Talstation um dann ins Quartier zurückzufahren und den Tag mit einem gemütlichen Grillfest ausklingen zu lassen. Am Montag stand eine Wanderung durch die Breitachklamm im Kleinwalsertal auf dem Programm. Da das Wetter an diesem Vormittag nicht mitspielte, entschloss man sich danach nach Sonthofen ins Erlebnisbad "Wonnemar" zu fahren. Am späten Nachmittag kam die Sonne wieder zum Vorschein und Oberstdorf konnte noch erkundet werden. Alle "Mitgereisten" waren sich einig - es war mal wieder eine schöne Tour.     Musikverein Schmidthachenbach zum ersten Mal auf dem "musikalischen Prüfstein"       Der Musikverein aus Schmidthachenbach kann sich zu Recht als ein vorwärtsstrebender Verein bezeichnen. Seit einiger Zeit hört und liest man immer wieder interessante Neuigkeiten aus diesem kleinen Dorf am Rande des Birkenfelder Landkreises. Bereits zu seinem 111. Geburtstag vor 2 Jahren hatte sich der Musikverein etwas ganz Besonderes ausgedacht: lebendige Geschichten. Das Frühjahrskonzert fand nun zum dritten Mal vor ausverkauftem Gemeinschaftshaus statt. Einladungen als Gastverein zu Konzerten innerhalb und außerhalb des Landkreises folgten. Aber der Musikverein will immer weiter... So setzt der Dirigent Jochen Lorenz auf kontinuierliche Fortentwicklung von Repertoire und Fähigkeiten, immer die Leistungsfähigkeit seiner Schützlinge im Auge behaltend. Bereits Ende 2010 stellte er seinen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit der Teilnahme an einem Wertungsspiel vor, bei der man die Gelegenheit bekommt sein Können von Fachleuten beurteilen zu lassen und somit eine unabhängige Meinung zum Leistungs- und Entwicklungsstand des Vereins zu bekommen. Nach kurzer "Bedenkzeit" waren sich Musiker wie Dirigent einig dieses "Wagnis" einzugehen.  Da die Orchesterarbeit der ersten Monate des Jahres sich auf die Vorbereitung des Frühjahrskonzertes richtet, wurde das Repertoire für dieses Wertungsspiel in das Konzertprogramm integriert um so Synergieeffekte zu nutzen und die Musikerinnen und Musiker nicht über Gebühr zu belasten. Am Samstag, dem 16. April war es dann soweit. Bereits um 10.00 Uhr begann für die mittlerweile doch etwas nervösen Musiker die Anspielprobe in der Baldenauhalle in Morbach, in der das Wertungsspiel des Landesmusikverbandes stattfand. Mehr als 15 Orchester stellen sich hier einer kompetenten Jury bestehend aus Wolfram Hänlein (Nürnberg), Pia Langer (Trier) und Harrie Boers (Niederlande). Nach einem Einspielstück beginnt für die Musiker aus Schmidthachenbach der Ernst. Das Pflichstück "Cataluna" war schon 2010 Teil des Frühjahrskonzertes gewesen und somit kein unbekanntes Stück. Die spanische Musik lebendig darzustellen und das Flair zu empfinden war hier die Aufgabe für das Orchester. Das Selbstwahlstück "Fanfare Esprit" stellt die rhythmischen Fähigkeiten der Musiker auf die Probe. Die Anspannung und der Nervenkitzel waren dem Ensemble deutlich anzumerken, wollte man doch eine ansprechende Leistung zeigen. Als die letzten töne verklungen sind, zieht sich die Jury zur Beratung zurück. Im folgenden Dirigentengespräch nehmen auch der Vorsitzende Siegfried Veek und die Jugendvertreterin Adriana Schneider teil. Der Juryvorsitzende Wolfram Hänlein erörtert die Stärken und Schwächen des Vereins bis ins kleinste Detail, gibt Rat zur Verbesserung und ermuntert den Weg weiter zu beschreiten. Das Resümee ist ein Prädikat was sich von "teilgenommen" über  "befriedigend", "gut", "sehr gut" bis hin zu "hervorragend" steigert. Nach dem Gespräch war sich die Jury einig und vergab dem Musikverein bei seiner ersten Teilnahme an eine Wertungsspiel das Prädikat "sehr gut". Mit Tendenz nach oben! Also wird sich der Musikverein Schmidthachenbach gemäß seinem Motto des Frühjahrskonzertes 2011 auf den Weg machen:  "immer weiter..."  Großzügige Spende zu Gunsten der Jugend des MV Schmidthachenbach Der Musikverein "Eintracht" Schmidthachenbach 1898 e.V. bedankt sich bei Herrn Heinz Gellweiler für eine großzügige Spende, die für die Jugendarbeit im Musikverein bestimmt ist. Herr Gellweiler hatte eine tolle Holzbank angefertigt und sie bei der Einweihungsfeier des Gemeindehausumfeldes im Herbst 2010 zur Auktion "freigegeben". Der Erlös sollte für die Jugend des Musikvereins gedacht sein. Pfr. Lehr erwarb die Bank, die nun den Spaziergänger zum Verweilen und Betrachten des großen Holzengels in der Nähe des Pfarrhauses einlädt.       Gelungener Pfingstausflug 2010 des Musikvereins Der diesjährige Pfingstausflug des Musikvereins "Eintracht" führte nach St. Oswald im Bayerischen Wald. Dort hatte man ein tolles Selbstversorgerhaus mit Pool gemietet. Auch wurde jeden Tag fleißig für das Gastkonzert beim Musikverein Tiefenstein geprobt. Mit viel Freude war auch der Musiknachwuchs dabei. Eine Fahrt durch den Böhmerwald durfte natürlich auf dem Programm ebenso fehlen, wie der Besuch einer Glasbläserei. Dort durfte jeder selbst eine Glaskugel herstellen. Am Pfingstsonntag kamen dann die Wanderfreunde auf Ihre Kosten. Eine Wanderung am Großen Arber war angesagt. Zur "Stärkung" kehrte man auf dem Rückweg dann noch in der Bärwurzerei Hieke in Zwiesel ein, wo eine Schnapsprobe stattfand. Alle waren sich einig - Pfingsten 2011 gehts wieder los.     Musikverein „Eintracht“ Schmidthachenbach unter neuer Leitung Ab dem 01. September 2008 konnte Herr Jochen Lorenz, wohnhaft in Schmidthachenbach, als neuer Dirigent des Musikvereins verpflichtet werden. 1973 in Trier geboren, begann er schon sehr früh mit der Ausübung von Musik. Heute ist Jochen Lorenz Geschäftsführer und pädagogischer Leiter der Musikschule Kirn-Meisenheim-Bad Sobernheim e.V.. Außerdem Dirigent des Symphonischen Blasorchesters Obere Nahe e.V. und des Symphonischen Blasorchesters des Landkreises Kaiserslautern.  Seit dem Wintersemester 04/05 hat er einen Lehrauftrag für Methodik und Fachdidaktik an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken. Die Freude an der Musik zu vermitteln und vielen Menschen einen positiven Zugang zur musikalischen Welt zu ermöglichen sind ihm Weg und Ziel zugleich.
www.Schmidthachenbach.de
© Schmidthachenbach 2017